Finanzen,  Gesundheit

Surf Urlaub- das Multitalent unter den Urlauben

Die Frage des Jahres ist für viele Leute: Meer oder Berge, Sport oder Strand, Kultur oder Faulenzen. Gerade ambitionierte Sportler wollen im Urlaub viele Elemente kombinieren. Ein Surf Urlaub ist hier ideal geeignet, um vieles zu kombinieren. Speziell Surf Camps bieten hier oft ein Programm, welches u.a. Ausflüge in die Umgebung einschließt.

Surf Urlaub

Surfen als Sport

Polynesier brachten das Surfen nach Hawaii, von wo aus es sich über die Welt verbreitete. Heutzutage gibt es kaum noch einen Strand mit geeigneten Wellen, an dem nicht bereits gesurft worden ist. In den letzten 100 Jahren hat sich technisch einiges getan, angefangen von kürzeren, wendigeren Boards bis hin zu Neoprenanzügen als Schutz gegen zu kaltes Wasser. Diese ähneln kaum noch den massiven Holzboards aus der Zeit, in der Duke Kahanamoku zu DEM Surferidol der Neuzeit wurde.

Beliebt: Surf Camps

Um Urlaubern, die nicht als Individualtouristen unterwegs sein wollen, die Auswahl zu erleichtern, werden vielfach Surf Camps angeboten. Ein Surf Urlaub muss somit nicht mehr im Detail selbst organisiert werden, da der Veranstalter oder Betreiber solcher Camps vor Ort die wichtigsten Dinge organisiert. Hierzu gehören Unterbringung, Betreuung incl. (Anfänger)Kurse, Verpflegung und oft auch Organisation von Ausflügen oder Geheimtipps des Nachtlebens rund um den Ort. Je nach Neigung kann ein Surf Urlaub in chilligen Camps mit Zelten stattfinden, wo nach gemeinsamem Frühstück der Fußmarsch an den benachbarten Strand stattfindet, oder in gehobenen Hotelanlagen mit Autotransfer zur nächsten großen Welle.
Ein wichtiger Teil vom Service in diesen Camps sind die angebotenen Kurse. Hier lernt der Anfänger im Surf Urlaub die Grundlagen oder Fortgeschrittene lernen Tricks von Profis zur Verfeinerung der Technik. Ebenfalls interessant ist die in vielen Camps übliche Betreuung von kleineren Gruppen, bei denen ein Begleiter des Camps eine Gruppe von meist bis zu 8 Surfern betreut. Dieser sorgt gerade bei Anfängern dafür, dass der Surf Urlaub nicht im Krankenhaus endet, da man zu Anfang oft die Welle oder eigene Kräfte überschätzt.

Kultur und Nachtleben

Ein Surf Urlaub bedeutet nicht, dass zwangsweise jede freie Minute im Wasser verbracht werden muss. Mitreisende Partner ohne Surfambitionen können während eines Surf Urlaub am Strand faulenzen und dem Liebsten zusehen und nachher gemeinsam die Restaurants in der Nähe überfallen. In der Nähe der beliebtesten Strände befinden sich In der Regel Städte, die historische Bedeutung aufweisen und deren Architektur den einen oder anderen Blick wert ist. Hier findet ebenfalls ein oft ausgelassenes Nachtleben statt, welches oft bis zur Morgendämmerung andauert. Richtig konsequente Naturen lassen dann die Afterhour am Strand stattfinden und reiten in die aufgehende Sonne, bevor im Anschluss die Hängematte ruft.