Technik

Generelle Informationen über Skinverpackungen

SkinverpackungenIn vielen Bereichen ist es notwendig, Produkte durch die geeignete Verpackung attraktiv aufzuwerten. Für solche Zwecke eignen sich Skinverpackungen optimal da sie das Produkt werbewirksam präsentieren können.

Skinverpackung als ideales Verpackungsmaterial

Die Verpackungen gehören zu den Fixierverpackungen. Diese werden hauptsächlich dann genutzt, wenn man empfindliche Produkte versenden oder lagern möchte. Das jeweilige Produkt liegt bei Skinverpackungen meist auf einer Kunststoffunterlage und wird mit einer Folie umschlossen. Diese Folie liegt dann wie eine Haut auf dem jeweiligen Produkt. Auf diese Weise kann nichts innerhalb der Verpackung verrutschen. Skinverpackungen finden ihren Einsatz unter anderem bei Werkzeugen und Werkzeugsätzen, bei technischen Kleinteilen, Autoteilen, Ersatzteilen, bei Fahrradteilen, Schrauben, Haushaltwaren und Kosmetikartikeln und ebenso bei Büroartikeln, bei Give-aways und ebenso in der Pharmaindustrie.

Vorteile von Skinverpackungen

Skinverpackungen bieten eine vielseitige Einsatzbarkeit. Sie können sowohl für Einzelteile als auch für ganze Produktsets oder ganze Sortimente verwendet werden. Die Verwendung von Skinverpackungen bietet in vielen Bereichen eine Reihe von Vorteilen wie die optimale Präsentation des Produktes, den hochwertigen Transportschutz durch die Fixierung des jeweiligen Produktes in der Verpackung sowie einen hohen Staub- und Diebstahlschutz. Weiterhin bieten die Skinverpackungen auch Kratzschutz und einen Oberflächenschutz für das Produkt. Zu den weiteren Vorteilen gehört die Nutzbarkeit als Garantieverpackung. Da die Skinverpackungen auch individuell bedruckbar sind, können sie zudem sehr gut als Werbeträger eingesetzt werden. Zudem bietet die Bedruckbarkeit auch eine sehr gute Präsentation innerhalb des Verkaufs.

Fertigung

Die Produkte werden mit Hilfe von unterschiedlichen Skinmaschinen mit der Skinfolie fest umschlossen. Hier findet man Einstiegsmodelle für kleinere Packmengen bis hin zu vollautomatischen Skinmaschinen für den professionellen Einsatz. Diese können auch eine Euro-Loch-Stanzvorrichtung aufweisen. Diese Eurolochhängung ermöglicht nicht nur ein sauberes Ausstellen der Ware im Verkaufsraum sondern ebenso eine leichte Zählbarkeit der Bestände. Im Fertigungsprozess wird die Skinfolie direkt an das Produkt angelegt und mit der Skinauflage verbunden. Im Fertigungsprozess kann die Skinverpackung dann nach Bedarf mit der Eurolochstanzung versehen werden. Im Anschluss daran werden die Skinverpackungen auf Format geschnitten.

Hohe Werbewirksamkeit

Bei den Skinunterlagen für die Skinverpackungen kann es sich um die unterschiedlichsten Kunststoffe handeln wie auch um Papier oder Pappe. Papier und Pappe bietet eine luftdurchlässige Beschichtung. Sowohl die Kunststoffe wie auch Papier und Pappe kann individuell einseitig oder beidseitig bedruckt werden. Hierbei stehen vom einfachen Druck bis hin zum Fotodruck alle Möglichkeiten offen. Die verwendete Skinfolie bei Skinverpackungen verleihen der Oberfläche einen brillanten Glanz. Sie können zudem ebenfalls nach Bedarf individuell bedruckt werden. Die Skinfolie bringt jedoch auch den Kontrast der Farben des Druckes optimal zur Geltung. Auf diese Weise erhält das Produkt einen wirksamen Werbeaufdruck, welcher verkaufsfördernd wirkt.